Punktgewinn im Auswärtsspiel

  1. Männer  ( von Heiko Oechsner ) 22.08.2010

Punktspielauftakt in der Sparkassenliga Stollberg

Niederwürschnitz I – FSV Hohndorf I  1:1 (1:0)

Zum ersten Spiel der neuen Saison mußte unsere Elf auf dem knochenharten Sportplatz in Niederdorf ihr Können unter Beweis stellen. Schon nach wenigen Minuten war allen Spielern klar, dass es hier nicht darum ging, einen Schönheitspreis zu gewinnen. Hohndorf versuchte es mit spielerischen Mitteln, die Niederwürschnitzer hielten schnörkellos und robust dagegen. Zuspiele über mehrere Stationen besaßen so Seltenheitswert. Einzig drei Höhepunkte gab es in der ersten Hälfte zu vermelden. Nach einem Pressschlag von David Lewerenz mit seinem Gegenüber landete der Ball an der Latte des gegnerischen Tores. Einen Flügellauf auf der rechten Seite mit anschließender Flanke durch Steffen Teichert, köpfte der von ganz hinten nachrückende Libero Nils Schettler knapp über den Balken. Die Niederwürschnitzer nutzten ihre einzige richtige Chance eiskalt. Nach einem Stellungsfehler in der Hohndorfer Hintermannschaft erzielten sie aus halblinker Position, nahe des Fünfmeterraums, mit präzisem straffen Schuss ins lange Eck die 1:0-Führung noch kurz vor der Pause.

In Hälfte Zwei erhöhte Hohndorf die Laufbereitschaft. Nach 60 Minuten wurde endlich der Ausgleich erzielt. Eine weite Eingabe von Roland Mezger, der auf links von Billy Berger gut freigespielt wurde, erreichte David Lewerenz, der den Ball über die Torlinie bugsierte. Ein zweiter Treffer von Lewerenz wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Die Gastgeber hatten ebenfalls noch Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden, doch beim Abschluß fehlte, zum Glück für Hohndorf, einfach die Genauigkeit und Cleverness. Die wohl größte Gelegenheit des Spieles besaß wiederum David Lewerenz. Nach sehr gutem Zuspiel von Torsten Meyer hämmerte er den Ball über die Latte.

So blieb es beim gerechten Unentschieden für beide Teams, Hohndorf wird sich in den nächsten Spielen steigern müssen !

Aufstellung: Riedel- Schettler- Rudolph, Drescher- Rottluff, Teichert, Berger, Meyer, Mezger- Sommer (Mahn), Lewerenz
Ersatz: Liborius, Egermann, Brosius

Auswärtserfolg zum Punktspielauftakt

  E-Junioren  ( von Heiko Oechsner ) 21.08.2010

FV Amtsberg – SpG Hohndorf/Gersdorf   0:7 (0:4)

Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Punktspielsaison ging es für die neue Spielgemeinschaft Hohndorf/Gersdorf auswärts zum FV Amtsberg. Nach fast einstündiger Fahrt war man vor Ort und wollte natürlich an gleicher Stelle weitermachen, wie beim Pokalspiel vor Wochenfrist. Da war der Gegner aber aus der Kreisklasse. Ob es noch einmal so „einfach“ wird?

Der Mannschaft gelang es aber, genau an der Leistung des Pokalspiels anzuknüpfen. Wieder ging es von Anfang an nach vorn. Angetrieben vom überragenden Marius, erspielten sie sich eine klare Überlegenheit. Ein eher langweiliges Spiel wurde es für unsere Abwehr. Schon nach der ersten Halbzeit, in der vier Tore für uns fielen, waren die Messen weitgehend gelesen. In Halbzeit zwei ging es aber immer weiter in die gleiche Richtung, so dass weitere drei Treffer die logische Konsequenz waren.

Auch diese Woche war es also noch nicht der Prüfstein. Vielleicht ist ja am kommenden Samstag  beim Heimspiel gegen Tanne Thalheim (Anstoß um 10.30 Uhr) der Gegner auf ähnlichem Niveau. Interessant wird, wie die Mannschaft einen eventuellen Rückstand wegsteckt und in einer solchen Situation reagieren wird. Bislang ist alles super glatt verlaufen; was sich die Truppe aber auch durchaus erkämpft hat. Weiter so!

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Kevin Czaja – Florian Lange, Cedric Hainig, Lucas Kunig, Daniel Vieweg, Nele Reitze – Max Niescher, Niklas Jeck, Marius Wolny – Jonas Wagner, Jonas Yasar und Max Kunze

Tore: Marius Wolny (1), Niklas Jeck (2), Jonas Wagner (2), Jonas Yasar (2)

Nach knapper Niederlage ausgeschieden

  1. Männer  ( von Heiko Oechsner ) 15.08.2010

Pokalhauptrunde

SV Tanne Thalheim II – FSV Hohndorf I   2:1 (0:0)

Auf einem prima gepflegten Rasen im Thalheimer Waldstadion entwickelte sich von Beginn an ein schnelles, ansehenswertes Spiel, wobei beide Abwehrreihen die gegnerischen Stürmer nicht entscheidend zur Entfaltung kommen ließen. Die Gastgeber mühten sich redlich, Hohndorf stellte Räume und Gegner geschickt zu, rückte im Vorwärtsgang allerdings nicht kompakt genug nach und entwickelte somit zu wenig Druck nach vorn. So war es der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters kurz vor der Halbzeitpause, welcher den Thalheimern die Chance zur Führung bot. André Schmiedel hatte seinen Gegenspieler im Strafraum unfair attackiert, doch Benjamin Riedel im Hohndorfer Tor rettete mit toller Parade den 0:0-Pausenstand für seine Elf.

Nach dem Wechsel wurde Thalheim gefährlicher und kam zu einigen guten Gelegenheiten, doch der Hohndorfer Keeper war nicht so leicht zu bezwingen und rettete einige Male mit gutem Stellungsspiel und Reflexen. Beim 1:0 der Gastgeber in der 65. Minute war er allerdings machtlos. Der ansonsten gute Schiri übersah ein klares Handspiel des Torschützen, bevor dieser den Ball ins lange Eck zirkelte.

Hohndorf wurde etwas offensiver, kassierte aber in der 80.Minute unglücklich, aus sehr Abseits verdächtiger Position, den zweiten Gegentreffer. Norman Rottluff hatte kurz darauf den Anschlußtreffer auf dem Fuß.

Sein energisches Durchsetzen auf dem linken Flügel mit straffem Schuß endete beim Thalheimer Schlußmann, der sich seinerseits auszeichnen konnte. Als Billy Berger in der letzten Minute der regulären Spielzeit zu einem Klasse-Solo wiederum über links ansetzte, gelang Roland Mezger nach präzisem Rückpass doch noch die längst verdiente Resultatsverbesserung. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren beide Teams mit ihren Kräften am Ende, so daß in vier Minuten Nachspielzeit keine zwingenden Aktionen mehr zustande kamen.

In 14 Tagen trifft man in Hohndorf zum Punktspiel schon wieder aufeinander, hoffentlich mit einem besseren Ergebnis für unsere Mannschaft. Mit dem Auftreten und der Einsatzbereitschaft aller Spieler konnte man trotz der Niederlage zufrieden sein.

Aufstellung: Riedel – Schettler – Meyer (Liborius), Drescher – Rottluff, Teichert, Schmiedel, Mahn, Berger – Sommer, Egermann (Mezger)
Ersatz: Brosius

Klarer 9:0-Auswärtssieg im Pokal

  E-Junioren  ( von Heiko Oechsner ) 14.08.2010

1. Runde des Erzgebirgspokals

SG Niederwürschnitz/Neuwürschnitz – SpG Hohndorf/Gersdorf   0:9  (0:5)

Am Samstag, dem 14. August 2010 fand die erste Runde des Ergebirgspokals für die neue Spielgemeinschaft Hohndorf/Gersdorf statt. Auf dem, von den nächtlichen Regenfällen, durchweichten aber nach nochmaligem Eingriff durch den Platzwart dennoch recht gut bespielbaren Hartplatz in Neuwürschnitz, zeigte unsere Mannschaft ab der ersten Minute, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Bereits der erste Angriff war nur durch ein Foul direkt an der Strafraumkante zu stoppen. Marius lief an und versenkte den fälligen Freistoß nahezu direkt in den Maschen des gegnerischen Tors. In der Folge war weiterhin nur eine Mannschaft am Drücker. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, womit ein deutliches Übergewicht erzielt werden konnte. Diese Spielanteile drückten sich dann auch in Toren aus. In regelmäßigen Abständen fielen bis zur Pause weitere vier Treffer zum 5:0-Halbzeitstand. Alle Treffer wurden gut heraus gespielt und waren keinesfalls Zufallsprodukte. Die Leistung war natürlich auch auf den Gegner zurückzuführen, der nur wenig entgegen zu setzen hatte. Dennoch muss man die Mannschaft für ihr Bemühen, die Vorgaben des Trainer umzusetzen, loben. Sehr gut!

In der zweiten Halbzeit ließ durch einige Wechsel der turmhohe Überlegenheit etwas nach, war aber weiterhin zu jeder Zeit unübersehbar. Nun kam jeder mitgereiste Spieler auch einmal zum Einsatz, so dass die Abstimmung immer wieder neu gesucht werden musste. Punktuell blieb die Qualität erhalten, der permanente Druck auf die Gastgeber wurde aber geringer. Dennoch fielen auch in dieser zweiten Hälfte vier, zum Teil herrlich heraus gespielte Tore. Es hätten noch deutlich mehr sein können, die Chancen waren vorhanden. Die Höhe des Ergebnisses spiegelt aber letztlich die Anteile an der Partie sehr gut wieder. Ein ebenso verdienter, wie ehrlich erarbeiteter Sieg.

Schon in der kommenden Woche beginnen am Samstag die Punktspiele zur Erzgebirgsliga. Dann geht es zum Auswärtsspiel nach Amtsberg. Wahrscheinlich wird es deutlich schwerer, als an diesem Wochenende. Die Entwicklung der Mannschaft gibt aber durchaus Anlass zum Optimismus.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Kevin Czaja – Florian Lange, Cedric Hainig, Lucas Kunig, Daniel Vieweg, Nele Reitze – Max Niescher, Niklas Jeck, Marius Wolny – Jonas Wagner, Jonas Yasar und Max Kunze

Souverän die Pokal-Hauptrunde erreicht!

  1. Männer  ( von Heiko Oechsner ) 08.08.2010

FSV Mitteldorf – FSV Hohndorf  0:3 (0:2)

Beim stark verjüngten und bis zum Ende stets um eine Resultatsverbesserung bemühten Kreisklassenvertreter aus Mitteldorf zeigte Hohndorf im ersten Pflichtspiel der neuen Saison eine ansprechende Leistung. Die Abwehr ließ bis auf wenige Ausnahmen nicht viel zu, nach vorn erarbeitete man sich gute Einschussmöglichkeiten, die allerdings nicht im erforderlichen Maße genutzt werden konnten. Die, nach fast zwei Tagen Dauerregen, nicht optimalen Bodenverhältnisse  machten dabei einige gute Aktionen zunichte. Trotzdem schlug man in der 10. Minute durch Hans Rödiger nach Ecke von Billy Berger und durch den ständig für Unruhe sorgendem Chris Sommer, quasi mit dem Halbzeitpfiff, zweimal zu. David Lewerenz, der wie immer durch seine Antrittsschnelligkeit glänzte, aber auch durch einige überhastete Aktionen auffiel, erzielte kurz vor Ende der Partie im Nachschuß das längst verdiente 3:0.

Kommenden Sonntag wartet mit Tanne Thalheim II ein anderes Kaliber auf unsere Elf in der nun beginnenden Pokalhauptrunde des Erzgebirges.

Aufstellung: Brosius – Schettler – Rudolph, Drescher – Rottluff, Rödiger (Schmiedel), Teichert, Berger, Mezger – Sommer (Mahn), Lewerenz
Ersatz: Liborius, Riedel