Anfangsphase einfach verschlafen

Heiko Oechsner 24.05.2014

18.Spieltag E-Junioren vom 24.05.2014

SpG. Auerbach-Hormersdorf/Gornsdorf – SpG. FSV Hohndorf /Heinrichsort 4:3 (4:2)

Am Ende dieses Spieltages stand unsere Mannschaft mit leeren Händen da und die schon seit Wochen andauernde Siegesserie ist damit leider auch beendet.

Bereits im Hinspiel hatte man Probleme und man war sich bewusst dass diese Partie kein Selbstläufer werden würde. Dass man jedoch nach 10 Spielminuten und diversen Schlaf-einlagen bereits einen 0:4 Rückstand hinterher rennen musste hatte sicher niemand gedacht. Der Gastgeber stand jetzt natürlich nur noch vor dem eigenen Tor und erfreute sich an weit herausgeschlagenen Bällen, nun aber ohne Durchschlagskraft, denn unsere Jungs waren mittlerweile auch gedanklich auf dem Platz. Noch vor der Pause kam man auf 2:4 heran. Ein weiteres Tor vor dem Wechsel war möglich und hätte uns sicher gut getan.

Im zweiten Abschnitt marschierte man zunächst weiter in Richtung Gastgebertor, allerdings kam der dritte Treffer durch Lukas Wilczynski zwölf Minuten vor dem Ende etwas spät.

Nun ließen die Kräfte auch nach und die ganz klaren Chancen wurden weniger. Am Ende retteten die Einheimischen Ihren knappen Vorsprung über die Zeit.

Respekt vor der kämpferischen Leistung nach so einem klaren Rückstand, allerdings war diese Niederlage mit mehr Konzentration in den Anfangsminuten mehr als vermeidbar.

Ein Wort noch zu den „Gastgebern“: Glückwunsch den Jungs zu einem aus Ihrer Sicht hart erkämpften Sieg, sie haben gegen unsere Mannschaft wirklich alles gegeben!

Zu den Verantwortlichen lässt sich sagen: das aufgesteckte Spielfeld entsprach allenfalls bzw. wenn überhaupt F-Jugend Niveau (man hätte von der Größe her auch in einer 2-Feldsporthalle spielen können). Die lautstarke Verabschiedung unserer Mannschaft im Beisein der Trainer mit dem „Abschiedslied“ -Ihr könnt nach Hause fahren- war auch nicht ganz die große Geste (wobei wir eh nicht länger im „schönen“ Hormersdorf geblieben wären!!).

Aufstellung/eingesetzte Spieler: Maximilian Reuther, Mattis Ahlgrimm©, Sandeep Sra, Adrian Rehn, Pacey Vogel, Leon Hofmann, Toni Schimmel, Nick Schettler, Joe Bretschneider, Lukas Wilczynski

Torschütze: Lukas Wilczynski (3Tore)

WiLU-

 

 


Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Hinterlasse einen Kommentar