Alle Artikel der E-Junioren

Luft war einfach raus

von Heiko Oechsner 14.06.2014KOMMENTIEREN

20.Spieltag E-Junioren vom 14.06.2014

 SV Tanne Thalheim – SpG. FSV Hohndorf /Heinrichsort 3:2 (2:1)

Die Luft ist raus. Nach der Niederlage gegen Zwönitz war die Meisterschaft praktisch entschieden. Zum letzen Spiel gegen die Thalheimer sollte eigentlich noch einmal ein

klarer Erfolg her, hatte man doch das Ergebnis aus der Hinrunde (17:1!) noch im Gedächtnis.

Nach 10 Minuten gelang dann auch endlich der verdiente Führungstreffer durch Lukas

Wilczynski. Kurz vor der Pause machte jedoch eine gewisse „Müdigkeit“ die Runde und kurzerhand drehte Thalheim das Spiel und man ging mit einem 1:2 Rückstand in die Kabine.

Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Joe Bretschneider sein erster Saisontreffer zum Ausgleich und es keimte Hoffnung. Klare Chancen blieben jedoch trotz Feldvorteilen aus und so kam es dann auch wie es kommen musste und die Gastgeber nutzten eine Ihrer wenigen Möglichkeiten ihrerseits zum am Ende nicht unverdienten Siegtreffer.

Eine insgesamt gute Saison mit vielen spielerisch ansehenswerten Leistungen und klaren Siegen unserer Mannschaft geht somit zu Ende.

Schade, dass es nicht gelang, auch bei den wirklich wichtigen Spielen das tatsächliche Leistungsvermögen abzurufen, dann wäre vielleicht sogar der Staffelsieg möglich gewesen.

 

Aufstellung/eingesetzte Spieler:

Elias Günther, Nick Schettler, Mattis Ahlgrimm©, Pacey Vogel, Leon Hofmann,

Toni Schimmel, Joe Bretschneider, Vincent Weißbach, Lukas Wilczynski

Torschützen: Lukas Wilczynski

Joe Bretschneider

 

Spitzenspiel geht klar an Zwönitz

von Heiko Oechsner 31.05.2014KOMMENTIEREN

19.Spieltag E-Junioren vom 31.05.2014

 

SpG. FSV Hohndorf /Heinrichsort – FSV Zwönitz 2:7 (1:3)

Viel hier schreibenswertes (ansonsten schon) fällt einem nicht ein wenn man das Spitzenspiel so klar und mit einer solchen Leistung verliert.

Glückwunsch an die Zwönitzer, die in Heinrichsort verdient den ersten Platz sicherten und ausgelassen feiern konnten.

Zunächst ging unsere Mannschaft durch Lukas Wilczynski in Führung, allerdings gelang Zwönitz schnell der Ausgleich und konnte noch vor der Halbzeit mit 3:1 davon ziehen.

Kurz nach dem Pausentee zappelte der Ball wieder im Netz und man durfte schon Schlimmes

befürchten, allerdings erzielte man postwendend den Anschlusstreffer zum 2:4. Der nun eigentlich anstehende „Aufwind“ verwandelte sich in ein „laues Lüftchen“ und völlig unverständlich stellte unsere Mannschaft weitere Aktivitäten ein und so kam Zwönitz zu weiteren Treffern.

Leider konnten gerade unsere „erfahrenen Jungs“ im Zusammenspiel mit den jüngeren Spielern nur zu Beginn der Partie mithalten und ergaben sich im Verlaufe des Spiels fast schon kampflos der ehrgeizigen Mannschaft aus Zwönitz.

Aufstellung/eingesetzte Spieler:

Elias Günther, Maximilian Reuther, Mattis Ahlgrimm©, Sandeep Sra, Adrian Rehn, Pacey Vogel, Leon Hofmann, Toni Schimmel, Simon Richter, Vincent Weißbach, Lukas Wilczynski

 

Tore für unsere Mannschaft: Lukas Wilczynski (2Tore)

 

WiLU-

Anfangsphase einfach verschlafen

von Heiko Oechsner 24.05.2014KOMMENTIEREN

18.Spieltag E-Junioren vom 24.05.2014

SpG. Auerbach-Hormersdorf/Gornsdorf – SpG. FSV Hohndorf /Heinrichsort 4:3 (4:2)

Am Ende dieses Spieltages stand unsere Mannschaft mit leeren Händen da und die schon seit Wochen andauernde Siegesserie ist damit leider auch beendet.

Bereits im Hinspiel hatte man Probleme und man war sich bewusst dass diese Partie kein Selbstläufer werden würde. Dass man jedoch nach 10 Spielminuten und diversen Schlaf-einlagen bereits einen 0:4 Rückstand hinterher rennen musste hatte sicher niemand gedacht. Der Gastgeber stand jetzt natürlich nur noch vor dem eigenen Tor und erfreute sich an weit herausgeschlagenen Bällen, nun aber ohne Durchschlagskraft, denn unsere Jungs waren mittlerweile auch gedanklich auf dem Platz. Noch vor der Pause kam man auf 2:4 heran. Ein weiteres Tor vor dem Wechsel war möglich und hätte uns sicher gut getan.

Im zweiten Abschnitt marschierte man zunächst weiter in Richtung Gastgebertor, allerdings kam der dritte Treffer durch Lukas Wilczynski zwölf Minuten vor dem Ende etwas spät.

Nun ließen die Kräfte auch nach und die ganz klaren Chancen wurden weniger. Am Ende retteten die Einheimischen Ihren knappen Vorsprung über die Zeit.

Respekt vor der kämpferischen Leistung nach so einem klaren Rückstand, allerdings war diese Niederlage mit mehr Konzentration in den Anfangsminuten mehr als vermeidbar.

Ein Wort noch zu den „Gastgebern“: Glückwunsch den Jungs zu einem aus Ihrer Sicht hart erkämpften Sieg, sie haben gegen unsere Mannschaft wirklich alles gegeben!

Zu den Verantwortlichen lässt sich sagen: das aufgesteckte Spielfeld entsprach allenfalls bzw. wenn überhaupt F-Jugend Niveau (man hätte von der Größe her auch in einer 2-Feldsporthalle spielen können). Die lautstarke Verabschiedung unserer Mannschaft im Beisein der Trainer mit dem „Abschiedslied“ -Ihr könnt nach Hause fahren- war auch nicht ganz die große Geste (wobei wir eh nicht länger im „schönen“ Hormersdorf geblieben wären!!).

Aufstellung/eingesetzte Spieler: Maximilian Reuther, Mattis Ahlgrimm©, Sandeep Sra, Adrian Rehn, Pacey Vogel, Leon Hofmann, Toni Schimmel, Nick Schettler, Joe Bretschneider, Lukas Wilczynski

Torschütze: Lukas Wilczynski (3Tore)

WiLU-

 

 

Erfolgsspur beibehalten

von Heiko Oechsner 20.05.2014KOMMENTIEREN

 

17.Spieltag E-Junioren vom 17.05.201

 

SpG. FSV Hohndorf /Heinrichsort – Lauterer SV II 9:3 (3:1)

Im Hinspiel hatte man mit den Jungs aus Lauter teilweise größere Probleme, und auch zu Beginn der Partie in Heinrichsort waren die Gäste ein gleichwertiger Gegner.Teilweise waren auch noch einige unserer Spieler in Gedanken beim vorabendlichen Auftritt von Frau Geissen. Folgerichtig gingen die Lauterer nach 10 Minuten in Führung. Dieser Rückstand kam zur rechten Zeit und nun legte die Mannschaft endlich auch den Schalter um.Der Ausgleichstreffer durch Pacey Vogel war dabei sehr wichtig und noch vor der Pause ging unsere Mannschaft durch zwei Tore von Lukas Wilczynski mit 3:1 in Führung.Im zweiten Abschnitt waren wieder schöne Spielzüge zu sehen und durch weitere Treffer durch zweimal Mattis Ahlgrimm sowie Sandeep Sra, Toni Schimmel und Lukas Wilczynski schien sich ein weiteres Schützenfest anzubahnen. Allerdings wurden nun einige hochkarätige Chancen teilweise überhastet vergeben und die Hintermannschaft bekleckerte sich auch nicht mit Ruhm. Die Gäste kamen noch einmal auf und erzielten zwei weitere Tore, ehe Vincent Weißbach den 9:3 Endstand markierte. Am Ende ein insgesamt ordentliches Spiel, hat man doch wieder einen Gegner klar in die Schranken gewiesen. Dafür gebührt der Mannschaft auch wirklich Respekt, seit Wochen haben die Kinder mit einen für diese Altersklasse auch anstrengenden Aufwand einen guten und erfolgreichen Fußball gespielt!

Aufstellung/eingesetzte Spieler:Maximilian Reuther, Elias Günther, Mattis Ahlgrimm©,Sandeep Sra, Vincent Weißbach, Pacey Vogel, Leon Hofmann, Toni Schimmel, Joe Bretschneider, Lukas Wilczynski

 

Torschützen: Lukas Wilczynski (3Tore);Mattis Ahlgrimm (2 Tore)Toni Schimmel ;Pacey Vogel; Sandeep Sra;Vincent Weißbach

 

 

WiLU-

 

 

 

 

 

 

 

Jungs halten Meisterschaft offen

von Heiko Oechsner 05.05.2014KOMMENTIEREN

 

16.Spieltag E-Junioren vom 03.05.2014

 

FSV Niederdorf – SpG. FSV Hohndorf /Heinrichsort 1:13 (0:6)

So kann es weiter gehen. Der nächste klare Sieg mit vielen schön heraus gespielten Toren gelang nun auch in Niederdorf. Der Gastgeber hatte in der ersten Halbzeit auch einige gute Chancen, kam aber nicht entscheidend zum Abschluss. Der Pausenstand mit 6:0 für unsere Mannschaft spiegelte den Spielverlauf wieder.

Auch im zweiten Abschnitt fielen in regelmäßigen Abständen weitere Tore. Der Sieg hätte jedoch noch höher ausfallen können, der Pfosten des Gastgebertores verhinderte mehrmals noch schlimmeres, wobei unser guter Sandepp Sra das Aluminium und die Schweißnaht zwischen Latte und dem rechten Pfosten mehrfach auf Haltbarkeit prüfte.

 

Das nächste Spiel gegen die Jungs aus Lauter dürfte nach den Erfahrungen aus dem Hinspiel etwas spannender werden.

Aufstellung/eingesetzte Spieler: Maximilian Reuther, Mattis Ahlgrimm©, Sandeep Sra,Adrian Rehn, Pacey Vogel, Leon Hofmann, Toni Schimmel, Vincent Weißbach, Lukas Wilczynski

Torschützen: Lukas Wilczynski (4Tore); Mattis Ahlgrimm (3Tore); Toni Schimmel (3Tore); Pacey Vogel (3Tore)

 

WiLU-