Alle Artikel der A-Junioren

Verdienter Sieg im letzten Spiel

von Heiko Oechsner 13.06.20121 KOMMENTAR

B-Junioren letzter Spieltag

SpG Jahnsdorf/Burkhardtsdorf  –  FSV Hohndorf      0:4  (0:1)

Mit einem 4:0-Auswärtssieg in Burkhardtsdorf und damit ohne Punktverlust beendet die B- Junioren des FSV Hohndorf die Platzierungsspiele!

Das Spiel begann recht zerfahren und der Gastgeber war gleichwertig. Zwei Chancen für uns, standen aber auch gute Möglichkeiten des Gastgebers gegenüber. Dabei konnte sich Michael, der heute Stammkeeper Willi vertrat, mehrfach auszeichnen. Kurz vor der Halbzeit aber dann die Führung durch Patrick. Nach einer Eingabe von rechts konnte er unbedrängt einschieben. Nach einer kleinen Halbzeitansprache wachten unsere Jungs auf und hatten mehrere Chancen in Führung zu gehen. Doch der Torwart der Gastgeber hielt ausgezeichnet. Felix und zweimal Nick waren es dann die zum verdienten Sieg die Treffer erzielten. Unbegreiflich war das Verhalten des Trainers der Gastgeber gegenüber unseres Mannschaftskapitäns. Es war zwar teilweise hartes Spiel, aber man rutscht nun auf einem Rasenplatz auch mal rein. Und ein grobes Foulspiel konnte auch der Schiedsrichter nicht sehen,vweil es keins gab. Ich muss als Trainer keinen Spieler der anderen Mannschaft beleidigen!

Jungs einfach super Leistung, vor allem auf dem ,,großen Platz“.

Nun ist die Saison vorbei und der Kreisverband sollte sich wirklich Gedanken machen, ob in fünf Staffeln a fünf Mannschaften zu spielen gut ist. Hätte man nicht zwei große Staffeln machen können,denn nur so kann man auch mal ein schlechteres Spiel wieder rausholen.

Die beiden Mannschaften vor dem Spiel!!

Foto: Mit einem 4:0 Auswärtssieg in Burkhardtsdorf und  damit ohne Punktverlust beendet die B- Junioren des FSV Hohndorf die Platzierungsspiele! Das Spiel begann recht zerfahren und der Gastgeber war gleichwertig.Kurz vor der Halbzeit aber dann die Führung durch Patrick.Nach dem Wechsel wachten unsere Jungs auf und erzielten durch Felix und zweimal Nick die Treffer zu Sieg. Super Leistung nach dem Wechsel. Und Michael der heute im Tor stand,vertrat Stammkeeper Willi hervorragend.  Negativ die Entgleisung des Trainers der Gastgeber gegenüber unserer Spieler.Es war zwar hart aber nie unfair Sportfreund! Aber ich hoffe das Bier schmeckt ihm trotzdem heute  Abend. Jungs einfach super Leistung,vorallem auf dem ,,großen Platz".

Gutklassiges Spiel verdient gewonnen

von Heiko Oechsner 28.04.2012KOMMENTIEREN

Spieltag am 28.04.2012

FSV Hohndorf  –  SpG Jahnsdorf/Burghardtsdorf      2:1  (1:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen ein Erfolg, der völlig in Ordnung geht. Gleich mit dem ersten Angriff prüfte Felix den Torwart der Gäste mit einem Schuss von der Strafraungrenze. Auch im weiteren Spielverlauf waren unsere Jungs die etwas bessere Mannschaft. Der Torhüter der Gäste verhinderte jedoch mehrmals einen Treffer für den FSV Hohndorf. Nach dreiundzwanzig Minuten dann endlich die Führung. Max steckte den Ball auf der linken Seite auf Nick durch und der schiebt den Ball am heran stürmenden Torhüter vorbei zum 1:0. Aber die Antwort lies nicht lange auf sich warten. Einem Schuss aus zwanzig Metern konnte unser Torhüter nur hinterher schauen. Zum Glück landete der Ball an der Latte und sprang von da ins Toraus zum Abstoß. Im Gegenzug die nächste Chance für unsere Mannschaft; eine super Flanke von Felix köpfte Nick knapp über das Tor. So ging es dann auch in die verdiente Halbzeitpause.

Lese den Rest des Artikels »

3.Spieltag 1.Kreisklasse Platzierungsrunde

SpG Drebach/Falkenbach – FSV Hohndorf    1:2 (0:1)

Nachdem Neuoelsnitz am ersten Spieltag nicht angetreten war und wir am letzten Wochenende in Chemnitz ein Freundschaftsspiel hatten, durften unsere Jungs nun endlich zum ersten Pflichtspiel des Jahres in Drebach antreten. Bei starkem Wind und eisigen Temperaturen kam auf dem Hartplatz kein richtiges Spiel zustande.

Wir spielten in der ersten Halbzeit mit Wind und versuchten sofort ein Tor zu erzielen. Dies gelang dann Steven auch im Alleingang zur frühen Führung. Er bekam den Ball von Max in den Lauf gespielt, umkurvte noch zwei Gegner und schob den Ball ins lange Eck zum 1:0. Leider vergaben wir dann zu viele Chancen, um die Führung auszubauen. Fernschüsse parierte der Torwart von Drebach und das Alu stand auch im Wege. Zum Teil wollten unsere Spieler den Ball auch ins Tor tragen, was bei diesen Platzverhältnissen nicht ging. Trotz Überlegenheit unserer Mannschaft gelang es eben nicht, die Führung bis zum Wechsel auszubauen.

Nach kurzer Aufwärmphase in der Kabine ging es dann wieder raus ins miese Wetter. Nun drehte der Gastgeber den Spies um. Mit Wind im Rücken hatten die Drebacher nun die Gelegenheit zum Ausgleichstreffer. Willi hielt unseren knappen Vorsprung erstmal fest. Aber auch wir hatten noch Chancen das Resultat zu erhöhen. Eine nutzte dann Max mit einem Knaller von der Strafraumgrenze zum 2:0. Dann flachte das Spiel des FSV zunehmend ab und wir standen nur noch in der eigenen Hälfte und verteidigten mit Mann und Maus. Gegen den enormen Wind zu spielen, hat einfach zuviel Kraft gekostet. Drebach sollte aber nur noch der Ehrentreffer gelingen und wir konnten die ersten drei Punkte verbuchen. Aus einer geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung ragten am Samstag noch William, Kevin und Max hervor.

es spielten: William Weißbach; Kevin Helbig; Sebastian Fritzsche; Hans Jugelt; Michael Höll; Felix Mädler; Max Staskiewicz; Denis Udodov; Nick Alexander; Dominic Weiß;  Franz  Brüderlein;

Unentschieden reichte nicht

von Heiko Oechsner 19.11.2011KOMMENTIEREN

10.Spieltag

FSV Hohndorf  –  SV Tanne Thalheim    1:1 (0:1)

Im Spiel gegen Thalheim hätte nur ein Sieg für das Erreichen der Meisterrunde gereicht. Trotz einer soliden Leistung der Mannschaft hat es nicht geklappt.

Beide Mannschaften waren über die gesamte Spielzeit gleichwertig, wobei der FSV nach dem Wechsel die zwingenderen Chancen hatte. Thalheim ging Mitte der ersten Hälfte durch einen Schuss aus zwanzig Metern in Führung. Kein Abwehrspieler unserer Mannschaft fühlte sich für den ballführenden Thalheimer verantwortlich. Dieser nahm sich ein Herz und zog einfach mal ab und der Gast führte. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, meist zwischen den Strafräumen. Gute Möglichkeiten hatten wir meist nach Eckbällen, konnten diese aber nicht nutzen. Aber auch die Gäste hatten noch die eine oder andere Chance. So ging es dann mit 0:1 in die Pause.

Lese den Rest des Artikels »

Chancenverwertung einfach grauenhaft

von Heiko Oechsner 12.11.20115 KOMMENTARE

9. Spieltag

SV Affalter  –  FSV Hohndorf      1:3 (0:1)

Vielleicht dachten unsere Spieler, dass diese Begegnung ein Selbstläufer wird. Aber zu Beginn wurde schon klar, dass der Gastgeber heute eine harte Nuss sein wird. So hatte Affalter auch die ersten beiden Chancen. Ein Schuss geht knapp am Tor vorbei und einen Eckball köpft Max gerade noch von der Linie. Nun wachten auch die FSV-Spieler auf und bestimmten weitestgehend den Spielverlauf. Wurde vergangene Woche noch reichlich was fürs Torekonto getan, klebte heute Pech oder Unvermögen an den Schuhen. So hatte Nick drei hundertprozentige Gelegenheiten, seine Mannschaft in Führung zu bringen. Aber auch solche Tage gibt es eben. Zudem hätte es einen klaren Elfer geben müssen, als Nick fünf Meter vor dem Tor von den Beinen geholt wird.

Auf die Frage, weshalb der Schiri keinen Strafstoß gab, sagte er: Beim Stand von 0:0 pfeife ich so etwas nicht. Wann dann, wenn ein Team mit fünf Toren führt oder zurück liegt? Solch eine Aussage ist für mich unverständlich. Aber wie gesagt, Möglichkeiten in Führung zu gehen, hatten wir selbst. So dauerte es bis zwei Minuten vor den Seitenwechsel, ehe Nick die Führung erzielte. Einen lang geschlagenen Ball nahm er geschickt mit, läuft allein auf den Torwart zu und schiebt ein.

Lese den Rest des Artikels »