Alle Artikel der Verein

5. Punktspiel

SpG Hohndorf/Gersdorf – SV Germania Hormersdorf    5:1 (4:0)

Von der ersten Minute an machten wir Druck, denn es zählte heute nur eins: Wir wollten die 3 Punkte einfahren. Die zahlreichen Chancen in den ersten fünf Minuten konnten wir aber noch nicht nutzen. Nach zehn Minuten fanden dann auch die Hormersdorfer ins Spiel und hielten nun etwas dagegen. In der 20. Minute war es dann soweit. Marius vollendet nach hereingegebener Ecke mit dem Kopf zum 1:0. Jetzt haben wir ins Spiel gefunden und lassen den Ball gut laufen. Ballbeherrschung und Spielverständnis klappten in diesen Minuten besser, als in den vergangenen Spielen. Den Gegner voll im Griff und ständig unter Druck gesetzt, konnte Robert in der 23. Minute zum 2:0 erhöhen. Kurze Zeit später erzielte Marius nach einem sehenswerten Zusammenspiel mit Jeremias und Michel R. sein zweites Tor zum 3:0. Der Drang auf des Gegners Kasten hielt weiterhin an und Robert belohnte sich mit dem 4:0 kurz vor der Pause. So gings in die Halbzeit.

In der 2. Hälfte bekam nun Eric für Jeremias die Chance, in der Abwehr seine Spielpraxis zu erhöhen. Doch nach dem Anpfiff erkannte man unsere Mannschaft nicht mehr wieder. Das Miteinander-Spielen und den Ball unter Kontrolle bringen, haben wir während der Halbzeit scheinbar verlernt. Die Bälle gingen schon in unserer Hälfte durch schlechtes Zuspiel verloren. So kam Hormersdorf mehr und mehr ins Spiel und setzte unsere Abwehr unter Druck. Diesem Powerspiel konnten wir nicht lange standhalten und so kam der Gegner in der 40. Minute zu seinem Tor. 4:1! Das Anschlusstor sollte uns eigentlich wieder wachrütteln, doch das Spiel bestimmte weiterhin Hormersdorf. Den Ball annehmen, unter Kontrolle bringen und gezielt weiterspielen fand in unseren Reihen momentan nicht mehr statt. Fehlende Konzentration und Spielverständnis machten sich mehr und mehr bemerkbar.

Um das Spiel etwas zu beruhigen, kam nun Michel E. für Michel R. zum Einsatz. Ein kleiner Lichtblick zeigte sich in der 50. Minute. Wir besinnen uns wieder, dass man mit flachen Bällen eher zum Ziel kommt und Robert erhöht zum 5:1. Totzdem ist das Spiel weiterhin sehr zerfahren und der Gegner hat den größeren Spielanteil. Ohne ein weiteres Tor zu bekommen, beenden wir dieses Spiel.

Fazit: Das was letztes Jahr noch hervorragend lief, muss dieses Jahr auf Grund von neuen Spielern wieder hart erarbeitet werden. So eine Mannschaft besteht nicht nur aus drei Spielern.

Aufstellung:

Tor: Geisler Richard
Abwehr: Max Klaaßen, Julian Schreiter, Jeremias Lau (Eric Schweitzer)
Mittelfeld:, Marius Wolf, Jonas Hübner
Sturm: Michel Rolewski (Michel Erhardt), Robert Windisch

4. Punktspiel

SpG TSV Brünlos/Thalheim – SpG Hohndorf/Gersdorf    2:1 (1:1)

Bei Regen und nicht mehr so warmen Temperaturen, fuhren wir nach Dorfchemnitz. Das sollte unser Wetter sein. Auch wenn die Mannschaft geradeso voll wurde, wollten wir eins, „den Sieg“.

Mit einer anderen Aufstellung und viel Selbstvertrauen, begannen wir das Spiel. Schon vier Minuten nach Anpfiff erzielte Max nach schönem Zusammenspiel mit Michel R. und Marius das 0:1. Noch im Freudentaumel bemerkten wir nicht, dass das Spiel schon wieder lief und Brünlos gleicht zum 1:1 aus. Jetzt mussten wir uns schleunigst wieder auf unsere Aufgaben konzentrieren. Das Spiel nimmt weiter Fahrt auf und wir bewegen uns größtenteils in der gegnerischen Hälfte. Zwei Großchancen von Michel R. und Michel E. (der heute auf der ungewohnten Abwehrposition spielte) konnten nicht genutzt werden. Dies sollte sich zum Spielende hin rächen. Momentan jedoch, hielten wir die Gegner auf Trab. Mit dem 1:1 geht’s in die Pause.

In der 2. Halbzeit wollen wir unser Ziel weiter verfolgen. Doch der Gegner bestimmt zunächst das Spiel und fordert unsere Abwehr bis auf`s Letzte. So bekommt Michel E. in der 37 Minute den Ball ins Gesicht und muss für einige Minuten behandelt werden. Das sorgte für Verwirrung in unserer Mannschaft, die auch nicht wich, nachdem Michel E. wieder weiterspielen konnte. Durch eine Unachtsamkeit von Philip, die auch Richard unseren Tormann irritierte, konnte Brünlos den Ball zum 2:1 über die Linie schieben. Aber die Jungs gaben nicht auf. Das Spiel verlagerte sich wieder auf des Gegners Seite. In der 45. Minute kam Michel R. freistehend zum Schuss, welchen der Torhüter von Brünlos Klasse parrierte. Mit Ecke geht es weiter und auch Marius kann den Ball in der 47. Minute nicht versenken. In der 50. Minute hat auch Brünlos durch einen Freistoß nochmals die Chance, aber Richard lenkt den Ball über die Latte. Vier Minuten vor Schluss bekommt Michel E. einen Schlag aufs Knie und muss wieder für einige Minuten den Platz verlassen. Ein Auswechselspieler wäre in dieser Situation nicht schlecht gewesen. Aber unsere Jungs kämpfen weiter. Leider wurde dieser Kampf heute noch nicht belohnt und wir fuhren mit einem 2:1 nach Hause.

Aufstellung: Geisler Richard – Michel Erhardt, Philip Pietsch, Jeremias Lau – Michel Rolewski, Marius Wolf, Max Klaaßen – Bastian Hampel

Dem Sieg so nahe

von Heiko Oechsner 18.09.2010KOMMENTIEREN

3. Punktspiel

SpG Hohndorf/Gersdorf – FC Stollberg 2   3:4 (2:2)

Nach der 7:1-Schlappe im Pokalspiel gegen Stollberg, wollten wir uns heute von einer besseren Seite präsentieren. Mit der vermutlich besten Aufstellung überrollten uns die Stollberger dennoch und schoben schon nach einer Minute den Ball ins Tor. Jetzt galt es, schnell die Zuordung und ins Spiel zu finden.

Nach 5 Minuten hatten wir dann unsere erste Chance. Leider konnte Bastian die herein gegebene Ecke noch nicht verwandeln. Dies gelang ihm dann in der 9. Minute, als der Tormann von Stollberg den Ball direkt zu Bastian abwehrte und dieser zum 1:1 ausglich. Nun erfolgt ein verbitterter Kampf, denn jede Mannschaft möchte das 2. Tor erzielen. In der 18. Minute ist es dann soweit. Bastian locht nach erneutem Eckstoß zum 2:1 ein. Doch schon kurze Zeit später können die Stollberger durch einen Abwehrfehler von Jeremias aufschließen. 2:2 so ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Anpfiff stimmt die Zuordnung in unserer Mannschaft noch nicht und so erhöht der Gegner in der 32. Minute auf 2:3. Doch wir geben nicht auf. Ein sehenswertes Doppelpassspiel von Robert auf Max endet mit dem 3:3 und bringt uns wieder ins Spiel.

40. Minute. Jetzt bekommt Julian seine Chance und wird für Michel R. eingewechselt. Man merkt dennoch, dass die Kräfte schwinden. So kann ein gegnerischer Spieler in der 48. Minute drei unserer Leute ausnehmen und zum 3:4 erhöhen. Der Kampf geht weiter und so bekommt auch Michel E. in der 52. Minute seine Chance und wird für Bastian eingewechselt.

In der 58. Minute die letzte Großchance. Das Mittelfeld wird mit tollem Paßspiel überbrückt und Julian flankt den Ball vor das gegnerische Tor. Leider kann Michel E. diesen mit dem Kopf nicht verwerten. Schade!

Fazit: Noch hat das Kämpfen nicht gereicht aber ihr seit auf einem guten Weg Jungs. Weiter so.

Aufstellung: Marius Wolf – Max Klaaßen, Jeremias Lau, Philip Pietsch – Michel Rolewski (Julian Schreiter), Jonas – Robert Windisch, Bastian Hampel (Michel Erhardt)

2. Punktspiel

VfB Glückauf Oelsnitz/E. – SpG Hohndorf/Gersdorf   7:0 (4:0)

Nachdem wir unser erstes Punktspiel gegen FC Greifensteine 04 mit 3:1 gewonnen hatten, sollte heute an diese Leistung angeknüpft werden. Mit einem Spieler weniger, aber dennoch mit Siegeswillen, traten wir in Oelsnitz an.

Schnell wurde klar, dass bei dieser Aufstellung jeder gefordert wurde, seine beste Leistung zu bringen. Das war aber einigen von unseren Spielern nicht klar und so fiel schon in der 3. Minute das erste und 5 Minuten später das zweite Tor für Oelsnitz. Ein Fernschuss, der auch hätte gehalten werden können. In den nächsten Minuten hatte es den Anschein, als würde nur auf ein Tor gespielt werden, nämlich auf unseres. Es war eine reine Abwehrschlacht.

Nach zwölf Minuten dann endlich etwas Entlastung für unsere Abwehr. Durch ein sehenswertes Zusammenspiel von Robert und Michel stehen wir vorm gegnerischen Tor und können den Ball nicht versenken. Trotz größter Bemühungen von Max, Jeremias und Marius, den Gegner von unserem Tor fern zu halten, erhöht dieser in der 15. Minute zum 3:0. In der 17. Minuten dann der Schock. Marius verletzt sich, bei dem Versuch den Ball zu klären und muss für wenige Minuten vom Platz, um behandelt zu werden. Dies nutzen die Oelsnitzer um auf 4:0 zu erhöhen. In der 25. Minute gelingt uns noch einmal ein sehenswerter Angriff, woraus wir aber keinen Nutzen ziehen können. Mit diesem Ergebniss geht es in die Pause.

Neu motiviert und ein Tor vor Augen beginnen wir die 2. Hälfte, bis in der 37. Spielminute durch ein Konter das 5:0 fällt. Durch den Drang, ein Tor schiessen zu wollen, vernachlässigen wir die ohnehin schon überforderte Abwehr und erhalten in der 49. Minute das 6:0. Zu guter Letzt sieht auch unser Tormann, Philip, nicht sehr gut aus, als er einen Kullerball mit dem Fuß schlagen wollte und dieser dann zum 7:0 im Netz landet. In dieser Situation wären die Hände besser gewesen. In den letzten Minuten versuchen wir alles, um wenigstens ein Tor zu schiessen, aber es sollte doch nicht sein.

Fazit: eigene Fehler eingestehen und durch angagiertes Training versuchen, diese ab zu stellen

Aufstellung:
Tor: Philip Pietsch
Abwehr: Max Klaaßen, Jeremias Lau, Marius Wolf
Mittelfeld: Michel Rolewski, Robert Windisch
Sturm: Michel Erhardt

Neue Trikots

von Heiko Oechsner 01.09.2010KOMMENTIEREN

Unser neues Trikot gesponsert von der Zahnarztpraxis Tobias Witt:

B-Junioren des FSV Hohndorf